Hygienekonzept

Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten

Zutritt nach 3G-Prinzip

Zutritt zur Messe erhalten nur folgende Personengruppen, mit einem digitalen Nachweis:

  • Personen, die gemäß §3 der Coronaschutzverordnung gegen COVID-19 immunisiert sind und die beim Zutritt zur Messe einen entsprechenden am jeweiligen Veranstaltungstag gültigen Nachweis über die Impfung vorweisen können (mindestens 14 Tage nach der zur Vollständigkeit benötigen Impfung).
  • Personen, die von einer COVID-19-Infektion genesen sind und als Nachweis einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis) vorlegen, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt.
  • Personen, die am jeweiligen Veranstaltungstag beim Zutritt zur Messe einen gültigen Negativtest gemäß §7 der Coronaschutzverordnung vorweisen können. Die Probeentnahme bei einem Antigenschnelltest darf bei der Kontrolle maximal 48 Stunden und bei einem PCR-Test maximal 72 Stunden zurückliegen. Es wird keine Testmöglichkeiten auf dem Messegelände angeboten, aber fußläufig in der Nähe durch diverse Anbieter.

Jeder Messeteilnehmer muss einen verifizierten digitalen Nachweis vorlegen. Für diesen digitalen Nachweis wird das digitale COVID-Zertifikat „EU DCC“ (European Union Digital COIV Certificate) der EU-Mitgliedsstaaten genutzt. Es enthält einen QR-Code, der in verschiedenen Apps auf dem Smartphone gespeichert werden kann.

Für den digitalen Impfnachweis empfehlen wir Ihnen den Download der CovPass“ App.

Personen aus einem Nicht-EU-Land, welche keinen Zugang zum digitalen EU-DCC-Zertifikat haben, aber mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff geimpft ist, erhält ebenfalls Zutritt zum Veranstaltungsgelände. Folgende Nachweise sind möglich: 

  • Messeteilnehmende, die mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff geimpft sind, oder Genesene (mindestens 28 Tage, maximal 6 Monate genesen) erhalten Zugang mit dem schriftlichen Nachweis, mit dem auch die Einreise nach Deutschland möglich war.
  • Messeteilnehmende, die mit einem negativen Testnachweis nach Deutschland einreisen, müssen bei Zutritt zum Messegelände weiterhin einen höchstens 48 Stunden alten Corona-Negativ-Test (Antigen- oder PCR-Test; KEIN Selbsttest), idealerweise im EU-DCC-Standard oder ggf. als Ausdruck des Testzentrums, nachweise.

Weitere Maßnahmen

Desinfektion und Reinigung

EW Medien und Kongresse GmbH als Veranstalter stellt Desinfektionsspender an allen wesentlichen Stellen im Gelände bereit. Regelmäßig berührte Oberflächen (z. B. Counter, Tische, Handläufe) werden verstärkt gereinigt.

Mund-Nasen-Schutz


Zum Schutz aller Messeteilehmer gilt auf dem Messegelände eine Mund-Nasen-Schutz-Pflicht – mit Ausnahme der Sitzplätze oder in der Gastronomie. Eine medizinische Maske ist zum aktuellen Stand ausreichend, wir empfehlen die Nutzung einer FFP2-Maske.

Ausreichende Belüftung


Die Ausstellungsräumlichkeiten sind mit modernsten Lüftungsanlagen ausgerüstet, die eine getrennte Fort- und Abluftschaltung ermöglichen.

Hygiene in Sanitäranlagen


Die Sanitäranlagen werden in hoher Taktung gereinigt. Für Handwasch- und Desinfektionsmöglichkeiten in ausreichendem Abstand ist gesorgt.










Kontaktlose Wege

Alle Türanlagen außer Brandschutztüren bleiben dauerhaft geöffnet, um den Kontakt mit Oberflächen zu reduzieren.

Mindest-abstand
Um die Gesundheit aller zu schützen, sollten auch bei Geschäftsterminen der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten und auf Körperkontakt und Händeschütteln verzichtet werden.

Ticketkauf
Sämtliche Ticketkategorien (Show, Summit, Symposium, Ausstellerausweise, Auf-/Abbauausweise) sind aufgrund des Coronaschutzkonzeptes limitiert, da sich nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern, Ausstellern und Dienstleistern, zeitgleich auf dem Messegelände aufhalten darf. Darauf basierend können ausschließlich Tagestickets angeboten werden. Die Tickets müssen vorab online gebucht werden. Ein Kauf vor Ort wird nicht möglich sein.


Coronaschutz-verordnung Die Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein- Westfalen finden Sie hier.